Gorgonzola-Birnen-Kugeln

Diese Kugeln eignen sich ganz toll als leichte Vorspeise mit Brot oder als ‚Praline‘ zu einer Suppe, die als Cappucino serviert wird. Am allerbesten ist, dass man sie bei Bedarf einfrieren und kurzfristig auftauen kann, wenn Besuch kommt. Der kleine Hunger zum Beispiel.

 

150 g Gorgonzola
100 g Ricotta
1 kleine Birne
150 g Walnusskerne

 

Walnusskerne anrösten und gleichmäßig fein hacken. In einem länglichen Behälter verteilen.

Birne schälen und in kleine Würfel schneiden. Gorgonzola ebenso würfeln und mit dem Ricotta mischen.

Mit kleinen Löffeln oder einem Kugelausstecher kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den Walnusssplittern rollen, bis sie gleichmäßig bedeckt sind.

Eine Kugel – vielleicht in einer Papierrosette dekoriert – auf einen Löffel zu dem Cappucino legen.

Und so sah meine Panierstraße für Käsekugeln aus: