Frühstücksschokolade to go

Freunde des gesunden Frühstücks unter dem Weihnachtsbaum, hier ist das Rezept für alle eure Bedürfnisse. Mir wurden vor ein paar Tagen mit leicht hämischen Kommentaren Fotos vorgeführt, auf denen ich unter dem Weihnachtsbaum inmitten meiner Geschenke sitze und ein Buch lese, eine Hand im Weihnachtsteller, die andere am Kakao. Zeit: 25. Dezember, 10.14 Uhr. Kleidung: ein oranger Kapuzenfrottebademantel mit blauen Blumen am Saum und viel zu langen Ärmeln. Zufriedener Gesichtstausdruck.

Wieso? Weil ich am ersten Weihnachtstag traditionsgemäß bis zum Nachmittag im Schlafanzug herumlaufen darf und amtlich machen darf, was ich will – meistens lesen – und vor allem soviel Plätzchen essen darf, wie ich will – auch zum Frühstück. Problem: Hand-Augen-Koordination, wenn man eine Hand zum Buchhalten braucht (ja, das gilt auch für eBookReader) und eine Mutti, die einem wenigstens sowas ähnliches wie Frühstück andrehen will. Lösung: Schoko-Cornflake-Plätzchen. Unschuldiger Augenaufschlag Richtung Mutti!

Das Rezept ist unglaublich einfach (also nichts für Keksbäcker, die was auf sich halten) und vegan, falls ihr nur Bitterschokolade benutzt. Und, wie ihr an der Menge seht, ist das hier eine Großproduktion, die sich an der Packung Cornflakes ausrichtet. Die reicht für mehr als ein Frühstück… Falls ihr Cornflakes in kleineren Mengen herumfliegen habt, oder keinen Topf, der groß genug ist, um ein Kilo(gramm) Schokolade zu schmelzen und eine Packung Cornflakes aufzunehmen, könnt ihr die Menge auch reduzieren. Aber wer will das schon?

Foto folgt ....
Foto folgt ….

 

100 g Kokosfett
5 Tafeln Schokolade Vollmilch
5 Tafeln Schokolade Halbbitter
1 Paket Cornflakes
500 g Mandelsplitter

 

 

Kokosfett in einem unglaublich großen Topf auflösen. Schokolade grob zerbrechen (die Profis hacken, aber wer hackt schon ein Kilogramm Schokolade?) und ebenfalls auflösen.

Mandeln und Cornflakes zufügen, ohne die Cornflakes zu zerbrechen.

Auf einem halben Dutzend Backbleche mit zwei kleinen Löffeln verteilen und dann an einem nicht zu kalten, sicheren Ort abkühlen lassen.

In Blechdosen bis zum ersten Weihnachtstag verstauen. Zwischendurch regelmäßig Qualität kontrollieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.