Erdbeertiramisutorte

Und wieder ein Rezept von Graziella, das ich heute mit Euch teilen will. Ein unbedingtes Sommerrezept, wenn man nach den Zutaten geht. Was die Temperaturen angeht und die Zeit, die man dann nicht am Pool verbringen kann… müsste man die Torte eigentlich im Winter vorbereiten und im Sommer servieren. Bißchen schwierig, das. Aber Bühne frei für Graziella:

Erdbeertiramisutorte200 g Butter
600 g Löffelbiskuits
(es bleiben einige übrig*)
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
100 g Zucker
3 Blatt Gelatine
200 g Schlagsahne
1 Paket Vanillinzucker
500 g Erdbeeren (ev. mehr)
2 bis 3 EL Kakao

 

 

Springformboden mit etwas Öl einpinseln. 24 Kekse fein zerbröseln, mit der geschmolzenen Butter vermengen und die Bröselmasse auf den Springformboden gleichmäßig verteilen, kühl stellen.
6 bis 8 Bisquits in kleine Stücke schneiden, Quark und Zucker verrühren, Gelatine in wenig heißem Wasser auflösen, mit 2 Esslöffel Quark mischen und unter den restlichen Quark einrühren, kühl stellen.
Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen und mit den Biskuitstückchen unter die gelierende Masse heben.
Erdbeeren mit der Spitze nach oben dicht an dicht auf den Tortenboden stellen, Mascarponecreme darauf verteilen und die Springform mehrmals auf einer Unterlage „klopfen“, damit sich die Mascarponemasse gut in die Erdbeerzwischenräume verteilen kann.
Torte drei Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank festwerden lassen.

Und jetzt kommt der schwierigste Teil:
Biskuits halbieren, vorsichtig den Tortenrand lösen, die halben Bisquits an den Tortenrand drücken, die  Oberfäche mit Kakao bestäuben und mit Erdbeeren verzieren.

Tipp
Ich habe von der Springform nur den Rand genommen und ihn auf eine Kuchenplatte gestellt, die ich auch etwas eingeölt habe. Das geht sehr gut.

Das Rezept klingt sehr aufwendig, weil viele Schritte, aber es geht relativ schnell, wenn man sich alles zurechtstellt.

Ohne Gelatine muß man alles in einer Schüssel schichten ohne Rand. Aber die drei Blätter beeinflussen den Geschmack nicht.

Kommentar
(*) und fliegen dann in der Küche rum…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.