Szechuan Tofu

Nachdem Sven letztens in der Weltstadt Berlin mit seinem Kumpel Dominik Tofu shoppen war, haben wir den Kühlschrank voller Tofu. Seidentofu, Gewürztofu, Räuchertofu und Szechuantofu. Nachdem der Räuchertofu letztens schon in die Kokossticks gewandert ist und der Seidentofu in die Misosuppe, muss jetzt der Szechuantofu dran glauben. Ach so: Der Tofu wird stundenlang mariniert, also früh genug anfangen.

Szechuan Tofu300g Tofu
300 g Brokkoli
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Ingwer gerieben
2 rote Chilischoten
100 g Cashewnüsse
1 Teelöffel Speisestärke
5 Esslöffel Sesamöl
2 Esslöffel Sherry
2 Esslöffel Sojasauce
5 Esslöffel Gemüsebrühe
Zucker, Salz, Pfeffer

Tofu in große Würfel schneiden und mit Speisestärke bestäuben. Knoblauch, Ingwer, Chilischoten hacken, mit etwas Sesamöl und Sojasauce verrühren. Tofu zwei Stunden darin marinieren.

Zwiebeln würfeln, Brokkoli in dekorative Rosen schneiden. Cashewkerne in Sesamöl anrösten, herausnehmen. Dann den Tofu scharf von allen sechs Seiten anbraten, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen (dazu hat der Wok einen Rost, auf dem man den Kram ablegen kann). Zwiebel rein (ja, erst jetzt), anbraten, dann der Brokkoli, dann Ingwer, Chili, Knoblauch und die anderen Reste der Marinade. Zum Schluss mit Sherry, Sojasauce und Gemüsebrühe aufgießen und kurz aufkochen. Fleisch und Nüsse dazu. Reis weglassen. Fertig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.