Guacamole

Guacamole ist ja eigentlich ein sehr einfaches Rezept, das keinen besonders ausgefuchsten Ansatz braucht. Allerdings kann man Guacamole immer mal gerne gebrauchen, wenn man zusammen kocht und schon großer Hunger herrscht. Wie das letzten Samstag bei Sven in Mainz der Fall war. Erst sind wir fein einkaufen gewesen, dann haben wir erstmal ganz fix eine Guacamole gemacht und als die fertig war, ein paar Nachos eingetaucht und dabei das weitere Essen gekocht.

Guacamole2 reife Avocados
3 kleine Tomaten
2 Knoblauchzehe
150 g Joghurt
Zitronensaft
Salz (grob)
Pfeffer (grob)

ein große Tüte Nachochips

Avocados halbieren und mit dem Jamie-Trick (Messer in Avocadokern hauen, drehen) Kern herausholen. Mit dem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und mit einer Gabel zerdrücken. Das ganze sofort mit Zitronensaft beträufeln.

Knoblauchzehen dazu pressen. Mit Joghurt verrühren.

Tomaten waschen, in Würfel schneiden und Kerne entfernen und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das ganze im Porzellan-Mexikaner-Sombrero anrichten. Wer so was nicht hat, geht einen kaufen und macht dann erst die Guacamole. Wer keine Lust darauf hat, dekoriert das halt in ein schnöde Schälchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.