Lachs im Spinatbett

Klassiker. Eigentlich der einzige Fisch, den ich so freiwillig esse. Eigentlich auch fast der einzige Spinat.

Lachs im Schlafrock500 g tiefgefrorenen Blattspinat
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Öl
4 Esslöffel Schmand
Salz, Pfeffer
750 g tiefgefrorener Lachs
2 Zitronen
500 g Gouda
1 Packung Blätterteig
2 Pakete Schmelzkäse (Milkana vollfett)
1 Eigelb
1/2 Glas Weißwein

Blattspinat auftauen lassen und ausdrücken. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen, fein hacken und im Öl dünsten. Spinat dazugeben. Mit Schmand, Salz Pfeffer und Muskat abschmecken. Gut auskühlen und abtropfen lassen.

Lachs auftauen. Zitronen auspressen. Lachs in Zitronensaft einlegen. Gouda reiben. Blätterteig auf ein Backblech legen und antauen lassen. Spinat zur Hälfte auf den Blätterteig verteilen. Lachs trockentupfen und auf denSpinat legen. Salzen und pfeffern. Restlichen Spinat auf den Lachs legen. Hälfte des Gouda auf den Spinat. Den Blätterteig über dem Gouda schließen und andrücken. Mit Eigelb bestreichen. Restlichen Gouda darüberstreuen.

Bei 175 Grad C 30 bis 40 Minuten backen.

Schmelzkäse (Milkana vollfett) schmelzen und mit Weißwein und Salz und Pfeffer eine Sauce machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.