Café in der alten Scheune (Hilberath)

Oder ‚Die kleine Butterfahrt‘.  Bei Rentnern und Hausfrauen aus meinem Umkreis auch bekannt als ‚Alte Scheune Hilberath‘. Bekannt vor allem wegen der riesigen Kuchenstücke (‚und so billig!‘).

HilberathIch hatte meiner Tante einen Ausflug in die Eifel geschenkt mit allem Pipapo wie Schifffffahrt auf dem Rursee, Besuch der Senfmanufaktur in Monschau und allem Schnickschnack, aber in meiner Familie sind wir alle sehr bescheiden, deshalb sagte meine Tante (die eigentlich meine Patentante ist und nicht meine Oma, wie manche immer glauben): ‚Ach weisste, Melanie, auf’m Schiff werd‘ ich immer seekrank (meine Tante lebt seit gefühlten hundert Jahren am Rhein und hat erst vor ein paar Wochen die obligatorische Sommerfahrt mit dem Köln-Düsseldorfer von Oberkassel nach Linz gemacht) – und Eifel is mir auch zu weit – lass uns doch einfach zur Alten Scheune nach Hilberath fahren. Da gibbet immer so leckeren Kuchen.‘

IMG_2873Oha. In die Alte Scheune in Hilberath fährt meine Mutter immer mit unseren Nachbarinnen, wenn sie mal so richtig einen draufmachen wollen und es gibt Radfahrer, die dort die Energie für eine ganze Tour auf einmal zu sich nehmen.

Nun ja, es war Sonntag und wir fuhren mit Kind und Kegel nach Rheinbach, wozu Hilberath nämmich gehört. Schöne lustige Fahrt durch das Hinterland von Bonn. Dort angekommen erkämpften wir uns den letzten freien Tisch im Haupthaus – wohlgemerkt, um 14.30 h an einem Sonntag. An den anderen Tischen werden die ersten schon fertig mit ihrem Kuchen, andere kauen noch sprachlos an ihrem rie-si-gen Kuchenstücken und spülen mit Cappucino mit Sahnehäubschen nach, damit et rutscht.

IMG_2877Atmosphäre
Ja, wie gesacht. Kleine Butterfahrt. Großfamilien so wie wir, Rentnertrupps, die aufs Land wollen und Motorradgängs, die ein Mindestgewicht brauchen, um ihre Maschinen richtig in die Kurve legen zu können. Angeblich ist es immer so höllenvoll wie heute, Rentner und Hausfrauen haben ja quasi immer Zeit für’en Stückschen Kuchen. Trotz der Aufmachung in Bauernschränken und mit umgebauten Ställen (man kann im Kuhstall sitzen und in anderen Nutztierunterkünften) und des Publikums wird tagsüber keine Volksmusik gespielt.

Tee?Die Kellnerinnen sind tüchtig und kommen in ihrem Job bestimmt an die Leistungen einer Wies’nbedienung heran, denn mit ihren Tabletts voller Kuchen und Kaffeekännchen rennen sie durch den ganzen Laden, auch die Treppen hoch. Sie sind aufmerksam und packen einem sogar halbe Kuchenstücke ein, wenn man sich überlegt hat, dass man die Nussnougattorte wirklich nur zur Hälfte schafft. Die anderen um mich herum machen keine Gefangenen, die Gabel wird nicht eher abgelegt, bis der Kuchen wirklich aufgegessen ist. Faszinierend. Ich komme mir vor wie ein blutiger Anfänger.
Kuchen

Was gibts zu essen? Ja. Kuchen. Also Torten. Nougatcreme, Bienenstich, Frankfurter Kranz, die ganze Palette nach Clemens Willmenroth. Anscheinend abends auch Zwiebelkuchen und Federweisser – im Herbst. Und natürlich Kaffee im Kännchen, Cappucino mit Sahne und aufgeschäumter Milch (die jungen Leute mögen dat lieber) und ganz leckeren Tee. Alles frisch, alles liebevoll serviert und alles günstig. Ja, wenn man in den letzten dreissig Jahren mit ansehen musste, wie bei Café Breuer, bei dem wir schon früher unsere ‚Frei’stunden verbracht haben, das Stück ‚Breuer Spezial‘ von 1/12 auf 1/16 schrumpft, während der Preis von 2 Mark auf 4,20 Euro steigt, ist das ein relevanter Punkt. Außerdem lebt das Café doch von seinem Ruf ‚Soo große Stücke und so billig.‘ Machse nix gegen.Hofladen

Also? Wenn man große Mengen Kuchen liebt und mal raus will aus dem hippen Südstadtgetue mit Kaffeeröstereien und Cupcakeläden, dann nix wie hin hier. Außerdem gibt’s einen Hofladen, in dem man Brot, Wurst, Butter und Käse aus der Umgebung einkaufen kann, so dass es zu einem kleinen Abendbrot auch noch reicht.

Adresse: Hilberather Straße 27, 53359 Rheinbach-Hilberath
Telefon: 02226 90 90 370

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 14 h bis 19 h (wie gesagt, um 14.30 waren die ersten fertig…)
Samstag und Sonntag 10 h bis 19 h
Montags geschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.