Steinpilzrisotto

Wenn man mal gar nichts im Haus hat – Arborio und getrocknete Steinpilze fliegen ja meistens noch irgendwo vom letzten Urlaub rum und ein Brühwürfel und ein Eimer Wein wahrscheinlich sowieso.

Risotto350 g Arborio (Risottoreis)
350 g frische Steinpilze oder
1 Tüte getrocknete Steinpilze
1 Zwiebel
2,5 Liter Brühe
1 Glas Weisswein
1 Bund glatte Petersilie
150 g Parmesan
Butter
Olivenöl
Salz

 

Getrocknete Steinpilze 45 Minuten in Wasser einlegen, Brühe zubereiten. Zwiebel fein hacken und in Olivenöl und Butter andünsten. Frische Steinpilze fein hacken und zufügen, ebenso die eingeweichten getrockneten. Mit etwas Einweichwasser ablöschen.

Arborio hinzufügen und einige Minuten anrösten. Dann den Weisswein hinzufügen und einkochen lassen. Temperatur reduzieren und dann unter ständigen Reisrühren die Brühe löffelweise hinzufügen und einkochen lassen. Das dauert dann so ein, zwei Viertelstunden, je nachdem, wie engagiert ihr rührt. Sven und andere Fachleute wie der Prophet sagen ja, der Reis müsse während des Rührens ’schlotzig‘ werden, aber das ist mal wieder die verniedlichende Sprache der Profis und Möchtegernköche. Aber das Wort gibts gar nicht im Duden.

Den Parmesan reiben, mit etwas Butter hinzufügen und noch kurz einkochen lassen. Petersilie auch fein hacken und ganz zum Schluss dazu.

Entweder rustikal im tiefen Teller oder schick aus der Form gestürzt (das kann auch eine runde Tasse sein) mit Petersilie und Parmesan dekoriert servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.