Halbmond-Saté

Galloping Horse2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilis
Olivenöl
100 g Erdnussmus
150 ml Kokosmilch
6 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Agavendicksaft
1 Esslöffel Zitronensaft
250 g Nudeln (asiatische)
1 kleine Möhre
1 rote/gelbe Paprika
1 kleine Zucchini
1 Frühlingszwiebel
Sesamöl
200 g Tofu (Tempeh)
30 g Erdnüsse
Koriander (frisch)
Salz

Knoblauch schälen, Chili entkernen und beides fein hacken und in Olivenöl dünsten. Mit Kokos, Erdnuss, etwas Sojamilch, Agavendicksaft und Zitronensaft auffüllen und einkochen.

Möhren, Paprika, Zucchini und Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden, und in Sesamöl anbraten. Nudeln entweder vorkochen oder ungekocht zusammen mit etwas Sojasauce zum Gemüse geben und garen.

Aus dem Tempeh bzw. Tofu Halbmonde ausstechen (wer nichts verschwenden will, macht ein anderes schönes Muster oder nimmt die Rest für die Tofubolognese). In Öl scharf von beiden Seite anbraten. Mit Sojasauce und Salz würzen. Auf dem Reis-Gemüse servieren.

Erdnüsse und Koriander hacken und auf die Halbmonde streuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.