Lombardische Aprikosentorte

Einer meiner Standardkuchen. Trocken und ohne jegliche Schokolade, aber man kann ja nicht immer nur an sich selbst denken…

Svens und Graziellas Apfelkuchen250 und 25 g Mehl
1 Ei und 1 Eigelb
100 g Zucker
1 Paket Vanillezucker
125  + 25 g weiche Butter
250 g Aprikosenmarmelade
2 Esslöffel Aprikosenlikör

 
Mehl, Ei, Zucker, Vanillezucker und 125 g Butter zu einem Teig verarbeiten. Zwei Drittel des Teigs in einer mit Butter ausgestrichenen, mit Mehl bestäubten Pieform ausrollen.

Aprikosenmarmelade mit Likör vermischen und auf den Teig streichen. Aus dem restlichen Teig Rollen formen, diese zu flachen Bändern plätten und aus den Bändern ein Netz über die Aprikosen flechten. Am besten fängt man an einer Stelle an und legt am Rand der Form zwei Bänder im rechten Winkel an. Dann legt man die anderen Bänder dazu und versucht, die offenen Enden miteinander zu verflechten.  Der Teig ist sehr brüchig, also ist das der beste Ansatz, um ein Netz zu bekommen… Das Netz mit dem Eigelb bestreichen,

30 Minuten bei 200 Grad C backen. Mittlere Schiene, dann eventuell kurz vor Schluss nach oben, falls das Netz noch nicht genug gebräunt ist – aber nicht verbrennen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.