Kohlrabi-Ravioli

Ein Gericht, das es nicht nur in vegan gibt (diese Fassung), sondern auch als ‚Raw Food‘-Version. Da ich aber lieber warmes Essen mag, hier erstmal die gekochte Version…

Kohlrabi
1 Kohlrabis, nicht zu groß
6 Esslöffel Olivenöl
1 rote Paprika
1 – 2 Zwiebeln
60 g Cashewmus
2 Tomaten
2 Knoblauchzehen
Oregano
1/2 Bund Basilikum
1 Teelöffel Agavendicksaft
Salz, Pfeffer

Kohlrabi schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Salzwasser aufkochen, Kohlrabi 10 Minuten darin ziehen lassen.

Abtropfen lassen, auf Küchenpapier zwei Minuten trocknen.  In zwei Esslöffeln Olivenöl, gemischt mit Salz, marinieren.

Paprika und Zwiebel klein hacken. Ein Drittel hiervon in Olivenöl heiß anbraten. Auf einem Küchenbrett nochmal feiner hacken. Mit dem Cashewmus und dem Oregano mischen, salzen und pfeffern. Im Topf noch einmal erhitzen.

Kohlrabischeiben mit einem runden Ausstecher ausstechen. Mit der Füllung füllen, ordentlich Rand lassen und mit einer zweiten Scheibe bedecken, Rand fest andrücken.

Tomaten und Knoblauch klein würfeln. Tomaten und Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Tomate und Agavendicksaft mitgaren. Basilikum fein schneiden und zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ravioli anrichten, mit Sauce, etwas Olivenöl und etwas Basilikum anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.