Kokos-Tofu-Sticks mit Kürbis

Und lustig gehts weiter mit ohne Fleisch. Und das während der Grillsaison…

Kokos-Tofu-Sticks800 g Hokkaido Kürbis
6 Esslöffel Olivenöl
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel
1 Teelöffel Currypulver
50 g Kokosflocken
1 kleine Chilischote (oder eine halbe)
1 Frühlingszwiebel
170 g fester Naturtofu
40 g Erdnussmus (ich schätze, Erdnussbutter geht auch)
20 ml Sojasauce
1 Esslöffel Agavendicksaft
4 Esslöffel Kokosmilch
Salz (grob)

Kürbis in große Würfel schneiden. Ungefähr. Und ohne Schale bitte sehr. 2 Esslöffel Olivenöl und einen halben Teelöffel Salz mischen. Darin den Kürbis wenden und bei 250 Grad C auf der obersten Schiene 15+ Minuten backen.

Paprika und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Currypulver in zwei Esslöffeln Öl anrösten, Paprika und Zwiebel darin scharf anbraten. Kürbis und zwei Esslöffel Kokos dazu, salzen.

Chilischote und Frühlingszwiebel in Rollen, Tofu in Streifen schneiden und in zwei Esslöffeln Öl anbraten. Erdnussmus, Sojasauce und Agavendicksaft verrühren, zum Tofu geben und karamellisieren lassen. Dazu muss die Pfanne echt heiß sein und ihr müsst die Sticks in der Sauce komplett wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.