Rhabarbertarte

Ich erwähnte, glaube ich, schon meine aktuelle Begeisterung für Rhabarber. Wissen Sie, ich habe im Sommer immer etwas Rhabarber im Kühlschrank liegen… Aufgepasst, bei diesem Rezept muss ständig was abkühlen und für ’ne Stunde in den Kühlschrank. Also entweder eine Nachtschicht einlegen oder am Wochenende machen… Das Rezept ist für meine Freundin Andrea, die jedes Wochenende Kuchen backt und mir immer was anbietet, wenn ich unangemeldet auftauche… 🙂

Limone1/2 Vanilleschote
250 g Mehl (plus etwas zum Ausrollen)
80 g Zucker
150 g kalte Butter
1 Ei
2 Esslöffel Quittengelee (schon wieder Oha.)
Backerbsen zum blindbacken

5 Blatt Gelatine (oder Agaragar oder so)
1/2 Vanilleschote (woher die jetzt nehmen?)
150 ml Milch
150 g weiße Schokolade (keine Widerrede)
300 g Schlagsahne

600 g Rhabarber
80 g Zucker
200 Milliliter Maracujasaft oder Ohrangensaft
2 Esslöffel  43 (davon war gerade eine Gratisprobe in meinem Amazonpaket – prismatisch)
1 Paket Tortenguß hell

Vanillemark aus der halben Schote auskratzen. Mit Mehl, Zucker, Butterflöckchen und Ei mit dem Knethaken, dann mit der Hand zu einem Teig kneten und für eine Stunde kalt stellen.

Eine Tarte-Form mit dem Teig (etwas Mehl auf der Oberseite) auskleiden, auch am Rand. Teig mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier auslegen und den Backerbsen füllen.

Auf der mittleren Schiene 20 Minuten bei 160 Grad C backen. Papier und Backerbsen entfernen und nochmal knapp 10 Minuten backen, bis der Teig knusprig ist.

Gelatine einweichen (falls nötig). Vanilleschote auskratzen. Schote und Mark mit Milch und Schokolade erhitzen, bis die Schokolade aufgelöst ist. Abkühlen lassen und Gelatine hinzufügen, wenn die Schokovanillemilch nur noch laufwarm ist. Kalt stellen.

Rhabarber putzen und in 3 cm breite Stücke schneiden. Zucker in einem großen Topf leicht karamellisieren lassen, Maracujasaft dazu und den Zucker darin auflösen. Köcheln lassen, dann den Rhabarber dazu, eventuell den 43. Drei Minuten dünsten, bis der Rhabarber gar ist. Sud ab- aber nicht weggießen, Rhabarber abkühlen lassen.

Sahne schlagen und unter die fest werdende Schokoladenmilchvanille heben. Mürbeteigboden mit Quittengelee bestreichen, Schokocreme darüber. Eine Stunde kalt stellen.

Rhabarber auf den Vanillemilchschokoladenboden verteilen. Maracuja-Rhabarber-Sud mit dem Tortengußpulver mischen und den Guß mit einem Löffel über den Rhabarber geben und fest werden lassen.

Bloss schade, dass es weiße Schokolade sein muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.