Bechamelsauce

Bechamelsauce kommt auf Lasagne, Crespelle und viele andere überbackene Gerichte. Und, nein, ich finde Bechamelsauce überhaupt nicht überbewertet. Also hier das Grundrezept, damit ihr mit dem anderen Kram zurechtkommt.

Bechamelsauce

30 g Butter
40 g Mehl
400 ml Milch
250 ml Brühe
Salz, Pfeffer
Muskatnuss (plus eine Reibe und zwei gesunde Hände)

Die Butter zerlassen und mit einem Schneebeeseen das Mehl unterrühren, so dass es nicht verklumpt. Erste Herausforderung. Am besten dreht man als Anfänger den Herd etwas herunter, damit man ein bißchen mehr Zeit hat, dem Festwerden der Buttermehlmischung Herr zu werden. Geistesgegenwärtig greift man nach der Brühe oder der Milch und gießt kleine Mengen abwechselnd (sonst wär’s ja langweilig) in den Topf. Rühren, rühren, rühren, immer weiter, gießen, rühren, nicht nachlassen und noch… eins…. gießen, rühren,… zwei…. gießen, rühren…. und ein letztes Mal… gießen, rühren und fertig. Sofort den Herd herunterdrehen oder den Topf vom selben herunternehmen. Dann (ein bisschen rühren muss man hier doch noch mal) noch mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat abschmecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.