Bratskartoffeln à la Bruno, Chef de Police

Folgendes Rezept haben wir heute (also ich) zum ersten Mal gekocht. Gebraten. Statt – wie jetzt bei mir zuhause üblich – schon wieder Pizza zu machen, sollte es heute zur Feier des Wochenendanfangs Schnitzel mit Salat und Bratskartoffeln geben. Angefangen haben wir mit Speck und Zwiebeln, um dann mit Brüno zu enden.

‚Bruno, Chef de Police‘ ist ein Buch von Martin Walker, spielt in France und das Rezept ist ein bißchen mediterran angehaucht.

Pommes de Terre Brüno 800 g Kartoffeln, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
(100 g Speck oder Schinken
1 Speckschwarte zum Pfanne fetten
1 Zwiebel, feingehackt)
2 Knoblauchzehen.

‚Er … setze einen Topf Waser auf und machte sich daran, Kartoffeln zu schälen. Dann drückte er ein paar Knoblauchzehen platt, stellte eine Bratpfanne auf den Herd und gab einen Spritzer Öl hinein. Als das Wasser kochte, schob er die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln vom Schneidbrett in den Topf, in dem er sie drei Minuten blanchierte. Als Zeitmesser diente ihm eine kleine Sanduhr.

‚Wenn es soweit ist, könen Sie die Kartoffeln abtropfen lassen und mit dem Knoblauch in die Pfanne geben‘, sagte er. ‚Ich leg jetzt die Steaks auf den Grill.‘  (Martin Walker, ‚Bruno, Chef de Police‘, Diogenes, 2009)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.