Käsekuchen

Dieser Käsekuchen von Andrea ist der einzige, den ich mag. Nicht trocken, nicht zu schlagen.

Käsekuchen250 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
275 g Zucker
4 Eier
125 g Butter
500 g Quark
1 Paket Vanillezucker
1 Paket Puddingpulver (Vanille wär besser als Schokolade)
200 g Sahne
125 ml Milch

Butter, 75 g Zucker und ein Ei mit Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren. Eine Backform damit auskleiden, dabei die Ecken möglichst dünn ausrollen.

Für die Füllung erstmal die restlichen drei Eier trennen. Aus dem Eiweiß Eischnee herstellen. Den Quark mit 200 g Zucker, Vanillezucker, dem Puddingpulver verrühren. Eigelb, Sahne und Milch unterühren, dann Eischnee unterheben.

Bei 200 Grad C eine Stunde backen.

Anmerkung: Man kann es auch wie Sven machen und das Puddingpulver vergessen weglassen und stattdessen den Kuchen länger im Ofen lassen. Wenn der Teig fest ist und die Füllung schön luftig, kann man den Kuchen rausnehmen. Aber es ist verboten, den Ofen ständig auf- und zuzumachen. Dann kracht der Kuchen nämlich nur so in sich zusammen. Behauptet man.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.